Der Geistheiler kommt nicht!

Der alljährliche Spuk in den Hessenhallen findet ein - zumindest vorläufiges - Ende: Die Europäischen Geistheilungstage, die bis 2012 jährlich in den Alsfelder Hessenhallen stattfanden, kehren in 2014 nicht nach Alsfeld zurück.

Einziger europäischer Austragungsort dieser Geldschneiderei in Weiß wird Salzburg sein.

Wenn wir mit unserer Informationsarbeit und unserer kirchlichen Präsenz in der Öffentlichkeit während der vergangenen Geistheilungstage dazu beigetragen haben, Alsfeld als Standort für das Esoterik-Event-Unternehmen Earth Oasis unattraktiv gemacht zu haben - vielleicht sogar die viel beschworenen energetischen Energien gestört haben: Dann hat unser Einsatz gelohnt.

Wir werden das Treiben von und um Joao de Deus und seinen deutschen Vermarkter Victor Rollhausen von Earth Oasis weiter beobachten.


Geistheilungstage? Geistheilungstage! - Nachdenkliches, Witziges, Biblisches entlang Alsfelder Straßen


Woran denken Sie, wenn Sie von "Geistheilungstagen" hören? - Wir haben Religionskurse der Max-Eyth-Schule gefragt. Diese haben im Unterricht biblische Heilungsgeschichten studiert. Dann wurde den Schülerinnen und Schülern die Ideologie der Geistheilung dargestellt. Beides floss in Projektarbeiten zusammen: Vorschläge für graphische und textliche Umsetzungen.

Eine weitere Schülergruppe setzte die Vorschläge der Religionskurse in Grafiken um, entwarf dabei noch eine eigene Idee.

Die Ergebnisse können Sie ab dem Dienstag, 08. November 2011, im Alsfelder Stadtbild bewundern. Finden Sie alle sechs Motive?


"Trend zum Gesundheitswahn": Vortrag Dr. Utsch jetzt online

Einen "Trend zum Gesundheitswahn" machte Dr. Michael Utsch bei seinem Vortrag über "Geistheilung" am Donnerstag, dem 10.11.2011, im Alsfelder Tilemann-Schnabel-Haus aus. Dabei bemängelte der Psychologe und Psychotherapeut nicht den Wunsch, gesund zu sein oder zu werden: Vielmehr klagt er den Anspruch auf "Machbarkeit" von Gesundheit an.

"Jesus macht uns heil, nicht aber unbedingt gesund", formulierte der Referent der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen/Berlin. Dennoch und in diesem Sinne müssen die Kirchen den Heilungsauftrag Christi wieder ernster nehmen, so die Forderung Utschs.

Der Vortrag wurde frei gehalten. Die unterstützenden Folien können Sie mit einem Klick auf das Bild einsehen und downloaden.

Die Evangelische Zentrale für Weltanschauungsfragen finden Sie hier!

 


Jesus war kein Heiler, sondern Heiland

"Der hat Schmerzen so wie Oma", stellt Mirko mit Blick auf das Altarkreuz fest.

"Wie sollte es anders sein, als dass der Gekreuzigte Schmerzen litt, Schmerzen, die wir beim Anblick wohl nicht einmal erahnen können, himmelschreiende
Schmerzen: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“, fragt Peter Remy in seinem Beitrag "Auf ein Wort" in der "Oberhessischen Zeitung" vom 12.11.2011.

Die theologische Klärung, zugleich die theologische Auseinandersetzung mit den Geistheilungstagen finden Sie hier!


"Von Halle zu Halle Hoffnung auf Heilung" - Eine kleine Presseschau

Die "Europäischen Geistheilungstage" haben wieder viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Auch die "Hessenschau" berichtete von der Hessenhalle - der Veranstalter ließ das Kamerateam nicht herein. Der Grundtenor der Berichterstattung ist - erwartungsgemäß - kritisch.

Hier einige der Pressebeiträge aus lokalen Zeitungen:

"Schenk mir ein Wunder": Viel Farbe gegen das triste Weiß der Geistheilungstage in den Hessenhallen

Weiß leitet am besten die Energieströme, behaupten die Veranstalter der Geistheilungstage und gestalten die gesamten Hallen eben in Weiß. Oder wollen der Geistheiler und die Veranstalter mit dem vielen Weiß nur Blendwerk errichten?

Wir setzen viel Farbe dagegen, bunt wie das Leben. Dazu gehören ebenso helle wie dunkle Töne.

Schülergruppen der Max-Eyth-Schule haben im Religions- und Grafikunterricht für das Evangelische Dekanat über biblische Heilungserzählungen und die Geistheilungstage nachgedacht.

Die Ergebnisse finden Sie ab Dienstag, dem 08.11.2011, für eine Woche entlang Alsfelder Straßen.

Finden Sie alle Transparente? Lassen Sie sich ins Nachdenken führen! Welches Motiv ist Ihr Favorit? Und welches finden Sie "völlig daneben"?

Wer nachdenkt, lässt sich nicht Einlullen! - Sie wissen ja: "Weiß" leitet sich nicht von Weisheit ab.


"heil ist mehr als nur gesund"

Die "Europäischen Geistheilungstage" stehen zum wiederholten Mal in den Alsfelder Messehallen an. Joao de Deus, für die Szene brasilianischer Star-Geistheiler", will wieder Tausende von Menschen von allen Krankheiten heilen. Schon heute gibt es bis Fulda kein Hotelbett mehr während der Veranstaltung.

Heil liegt nicht in der Verfügung von Menschen - auch nicht von Geistheilern. Als katholische und evangelische Kirche suchen wir die inhaltliche Auseinandersetzung durch Fachvorträge, bieten den Besucherinnen und Besuchern der Geistheilungstage aber auch das seelsorgerische Gespräch - statt des Schweigens in den Messehallen.

Und Schülergruppen der Max-Eyth-Schule sorgen für die Diskussion um "Heil" und "Gesundheit" im öffentlichen Raum.

Unser kirchliches Alternativ-Programm zu den Geistheilungstagen finden Sie mit einem Klick!

"Geistheilung oder die Wissenschaft vom Tischerücken": Kirchliche Einschätzungen zum Spektakel in den Hessenhallen finden Sie auf unseren Sonderseiten!


"Geistiges Heilen weiter im Trend": Newsletter der EZW Berlin

Im September-Newsletter der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen ordnet Dr. Michael Utsch die "Europäischen Geistheilungstage" in das Spektrum von Geistheilungsevents in Deutschland ein und bietet eine Linksammlung zur Auseinandersetzung mit dem Thema:

"Übereinstimmend haben staatliche und kirchliche Stellen darauf hingewiesen, dass der Beratungsbedarf über Geistheiler und esoterische Kleingruppen im letzten Jahr zugenommen hat (1). In der Titelgeschichte "Das Wunder Heilung" eines Nachrichtenmagazins wurde ein Chirurg zitiert, der seine operative Leistung am Behandlungserfolg bei manchen Krankheiten nur mit 50 Prozent einschätzte. Der Rest gelänge erst durch das Zusammenspiel von Körper, Seele und Geist (2). Ein Onkologe wies darüber hinaus auf den interessanten Befund hin, dass der wichtigste Risikofaktor, der sich ungünstig auf den Verlauf einer Krebserkrankung auswirke, in Hoffnungslosigkeit bestünde.

Die sog. "Mind-Body-Medizin" versucht, die komplexen psychosomatischen Faktoren eines Heilungsprozesses zu unterscheiden und ihre Zusammenhänge besser zu verstehen. Auch die Glaubenserwartung an ein Heilungswunder zählt dazu. Eine neue Studie der Universität hat die Wirkung auf Teilnehmer an einem Heilungsritual einer theosophischen Loge (White Eagle Lodge) wissenschaftlich untersucht.

Die Forscher, eine Medizinerin und eine Religionswissenschaftlerin, deuten die Wirksamkeit der zehnminütigen Behandlung durch die Verbindung von Ritual und Körperkontakt, der Empathie der Heilerin sowie der Erwartung der Testperson, die sich zu einem deutlichen Placeboeffekt addieren könnten (3).

Drei Kongresse im Herbst bieten den zahlreichen Anbietern dieses Feldes erneut Gelegenheit, auf sich hinzuweisen und Wunderhoffnungen zu beflügeln:

• 10. Kongress für Geistiges Heilen, 30.09.-2.10. in Rotenburg/Fulda (Dachverband Geistiges Heilen, Programm unter www.dgh-ev.de/kongress-programm.html)

• 3. Bad Wörishofener Herbst, 28.10-1.11. (www.fliege.de)

• 5. Europäischen Geistheilertage, 10.11. -13.11. in Alsfeld (mit Joao de Deos, Programm unter http://eo-travel.de; ein kritischer Bericht findet sich unter 4.)

Pfarrer Fliege hat aufgrund von öffentlicher Kritik den Verkauf seiner "Fliege-Essenz" eingestellt. Auch andere fragwürdige

Heilungsangebote sollten kritisch hinterfragt werden, weil aus der Heilungssehnsucht Kranker leicht Profit geschlagen werden kann und dort für manche eine Gefahrenzone beginnt (5).

Dr. Michael Utsch

1. Vermehrter Informationsbedarf über esoterische Heiler

2. "Das Wunder Heilung" (Focus-Magazin 30/2011)

3. Studie Heilungsritual in einer theosophischen Loge (White-Eagle-Lodge)
"Psychische und vegetative Effekte des geistigen Heilens" (Anne Koch/Karin Meissner 2011)

4. "Von Trancechirurgie bis Regenbogenschamanismus" (Bericht Geistheilertagung)

5. "Heiler, Medien, Kartenleger – wo die Gefahrenzone beginnt" (InfoSekta, Zürich 2010)"

(Quelle: "Newsletter 9-2011" der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen, Berlin, vom 22.09.2011; mit freundlicher Genehmigung der EZW)

 


Gesundheitskongress für Nicht-Mediziner

Für den 08. und 09. November 2011 kündigt die Kölner Firma "Earth Oasis" einen "Gesundheitskongress" an, der den "Europäischen Geistheilungstagen" des gleichen Veranstalters vorangestellt ist.

Wenn der Esoterik-Event-Veranstalter "Earth Oasis" aus Köln vom medizinischen Nutzen der "Geistheilung" überzeugt wäre, würde er sich an die medizinische Fachöffentlichkeit wenden, kommentiert Ralf Müller, Religionswissenschaftler und Fachreferent des Evangelischen Dekanats Alsfeld.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung des Evangelischen Dekanats vom 19. September 2011!


Geistheilung: Alternative zu Schulmedizin oder Scharlatanerie? - Vortrag am D0., 10.11.2011

Die Vorstellung, mit Geisteskraft Heilung zu bewirken, kommt in vielen Kulturen vor. Gegenüber der Wissenschaftsgläubigkeit der modernen Medizin erinnern eine spirituelle Medizin, geistiges oder energetisches Heilen daran, dass der Geist ein wichtiger Teil des Menschen ist, der zu Heilzwecken eingesetzt werden soll. Was ist dran am Geistigen Heilen? Alles nur Einbildung? Oder können wirklich unsichtbare Energieströme zu Heilungszwecken nutzbar gemacht werden?

Dr. Michael Utsch ist Referent der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen in Berlin mit Schwerpunkten in Christlichen Sondergemeinschaften sowie der sogenannten Psychoszene. Utsch ist Theologe, Psychologe und Psychotherapeut.

Donnerstag, 10. November 2011, 20.00 Uhr im Tilemann-Schnabel-Haus/Ev. Gemeindehaus, Am Lieden 4, 36304 Alsfeld. Eintritt frei!


"Wunder gibt es immer wieder", lalalala... - Wieder Geistheilungstage für Alsfeld angekündigt

Die "Europäischen Geistheilungstage" kehren vom 11. bis 13. November nach fünf Jahren Pause in die Alsfelder Hessenhallen zurück. Der Kölner Esoterik-Event-Veranstalter "Earth Oasis" hat hierfür wieder Joao de Deus nach Oberhessen eingeladen.

Nachdem Joao 2006 kurzfristig wegen "nicht widerlegbare(r) Beweise" sexueller Übergriffe ausgeladen worden war - so schreiben nicht seine Skeptiker, sondern der damalige wie diesjährige Veranstalter Earth Oasis! - ist offenbar genug Gras gewachsen über das Gebaren des Stars der Geistheilerszene.

In 2006 hat das Evangelische Dekanat Alsfeld mit einer Presseerklärung auf die Europäischen Geistheilertage reagiert. Sie hat nichts von ihrer Aktualität verloren. - Informieren Sie sich hier über Earth Oasis, die Geistheilungstage, Joao de Deus sowie die Stellungnahme des Evangelischen Dekanats!

Auch dieses Jahr werden wir wieder sachlich und fair die Auseinandersetzung und die Diskussion um das Thema "Geistheilung" suchen. Ab Mitte September werden wir Sie auf diesen Seiten sowie in der regionalen Presse über unsere Angebote informieren.

 


Mit "Channeling" und Skalpell: Joao de Deus

Ob König Salomon, der Heilige Ignazius von Loyola, Franz von Assisi oder der (historisch nicht nachweisbare) Militärmediziner "Dr. Fritz": Joas de Deus verfällt in seiner Arbeit in Trance und wird dann zum Medium für 36 Geistwesen, die durch ihn wirken.

Ist ihm in Deutschland auch das Heilen mit Skalpell verboten, so schätzen seine Anhänger gerade dieses Wirken (ebenfalls in Trance) in seiner Casa de Dom Inacio in Brasilien. Josie Raven Wing, eine Anhängerin des Geisheilers, beschreibt:

"Sie stand angelehnt an der Wand und hatte ihre Augen noch geschlossen. Er hob ihre Bluse hoch, steckt die unteren Enden in ihren BH hinein und zog den Bund ihrer Hose einige Zentimeter herunter. Dann nahm er ein Skalpell von einem der Tablette mit Instrumenten und machte einen gekonnten, zentimeterlangen Schnitt in ihren Unterbauch. Das Skalpell und auch die anderen Instrumente, die später und an den darauf folgenden Tagen benutzt wurden, waren nicht steriliisert, außer durch die Kraft der Wesenheiten. Auch trug das Medium keinerlei Operationshandschuhe. Und doch hatte es während den 43 Jahren seiner Arbeit, nach den Operationen, die das Medium ausgeführt hatte, noch niemals Entzündungen gegeben."

(Josie Raven Wing, "Das Buch der Wunder. Die Heilungsarbeit von Joao de Deus", Edition Heiler dieser Erde, Köln, 2. Auflage 2005, S. 18)


Unwürdiges Spiel mit Leid und Hoffnung: Presseerklärung des Evangelischen Dekanats Alsfeld vom 06.09.2006

Die Evangelische Kirche steht zur Glaubensfreiheit. Sie weiss auch um Heilungserfolge jenseits der klassischen Medizin und Placebo-Effekten. Wenn aber behauptet wird, dass Geistheiler Aids, MS und Krebs heilen, dann wird unwürdig mit Leid und Hoffnungen schwerkranker Menschen gespielt.

Lesen Sie die Presseerklärung, die das Evangelische Dekanat Alsfeld im Vorfeld der "Europäischen Geisheilungstage 2006 veröffentlicht hat!


"Earth Oasis" und die "Europäischen Geistheilungstage"

Für den "Materialdienst" der "Evangelischen Zentrale für Weltanschauungsfragen" (Berlin) nahm der Ökumene-Referent des Evangelischen Dekanats Alsfeld, der Religionswissenschaftler Ralf Müller, die "Geistheilungstage" 2006 unter die Lupe.

Lesen Sie hier Hintergründe über den Veranstalter "Earth Oasis" und informieren Sie sich über religionskundliche Hintergründe des südamerikanischen Heiler-Wesens!


Monopol auf Gott? - Medizinhistorikerin über Geistheilung

Bereits im Anschluss an die "Geistheilungstage 2005" suchten wir die faire und sachliche Auseinandersetzung mit dem Phänomen der Geistheilungen. Dr. Barbara Wolf-Braun, Mitarbeiterin am Senckenbergischen Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, führte uns in den wissenschaftlichen Stand der Diskussion ein.

Lesen Sier hier den Pressebericht der Oberhessischen Zeitung vom 09.12.2005!


Wenn ihr nur genug glaubt: Europäische Geistheilungstage 2005 und 2006 in Alsfeld

Joao de Deus, der Star der Europäischen Geistheilungstage, 2005 in der Alsfelder Hessenhalle.

(Stand: November 2006)

Neben Ulm und Berlin stand Alsfeld in den Jahren 2005 und 2006 im Zentrum der Geistheilungsszene.

Die "Europäischen Geistheilungstage" brachten erst Joao de Deus, dann Rubens Faria in die Alsfelder Hessenhalle. Und die Heilungswilligen kamen nicht nur aus ganz Deutschland, sondern auch aus den Nachbarländern, z.T. mit Bussen.

Nachdem Joao de Deus sexueller Übergriffe bei seinen Geistheilungshandlungen überführt worden ist, finden die Geistheilungstage des Kölner Reiseunternehmens Earth Oasis wieder in kleinerem Rahmen und fern Oberhessens und mit wesentlich geringerer Öffentlichkeit statt.